TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
James T. Kirk



Geschichten

16 Jahre | 0
Der an einen Rollstuhl gebundene Kyle Russell wird der Enterpise als persönlicher Yeoman des Captains zugeteilt. Jim ist von dieser Entscheidung alles andere als begeistert, doch Kyle setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass er ein nützliches Mitglied seiner Crew sein kann, wenn er nur die Chance dazu bekommt.
:
Keine
28.08.21 | 8 | Nein | 19215 | 1416
12 Jahre | 0
Die Seele eines anderen zu tragen, ist eine Sache. Die Seele eines anderen zu tragen und sich selbst dabei nicht zu verlieren, ist noch einmal eine völlig andere.
:
Keine
18.07.21 | 1 | Ja | 4674 | 22
16 Jahre | 0
Roger Jenkins, 19 Jahre alt, Krankenpfleger, kommt für ein Praktikum auf die Krankenstation der Enterprise, obwohl er eigentlich nie in den Weltraum fliegen wollte. Eine Expedition auf einen unbewohnten Planeten, bei der so ziemlich alles schiefgeht, was schiefgehen kann, endet damit, dass Spock und Jenkins von romulanischen Piraten entführt werden. In der Gefangenschaft haben sie viel Zeit, miteinander zu reden und einander kennenzulernen. Sulus Erfahrung im Umgang mit Romulanern und das telepathische Band zwischen Kirk und Spock führen zu ihrer Rettung, aber die Gefahr für Spocks Leben und für die Enterprise ist damit noch nicht gebannt.
:
Keine
02.02.21 | 55 | Ja | 46232 | 8970
6 Jahre | 1
Nach einer Mission verliebt sich der Großteil der Crew in Spock. Das Ergebnis lässt sich am ehesten mit dem Wort „Chaos“ beschreiben.
:
Keine
17.01.21 | 3 | Ja | 14632 | 314
12 Jahre | 12
Am Ende des zweiten Semesters an der Academy stehen die Kadetten vor der ersten großen Zwischenprüfung. Leonard hat allerdings zunächst ganz andere Sorgen und lernt zwangsläufig, dass er Jim wirklich voll und ganz vertrauen kann. Zwischen Jim und Finnegan spitzt sich die Situation weiter zu, doch wie lange kann Jim den konsequenten Streichen noch standhalten?
:
27.12.20 | 6 | Ja | 15938 | 9477
18 Jahre | 48
Während Jim und Leonard immer noch den Scherbenhaufen ihrer zerbrochenen Beziehung sortieren, erhält die Enterprise den Auftrag nach Trill zu reisen. Eine diplomatische Mission steht der Crew bevor, da die Trill, nach Jahren der Vorbereitung, scheinbar endlich der Föderation beitreten wollen. In dieser Sache ist Jim nun mehr denn je auf Spocks diplomatisches Geschick und seine vulkanische Geduld angewiesen. Eigentlich versprach der Auftrag eine willkommene Abwechslung zu sein, wäre da nicht eine gewisse Trill, die eine ernstzunehmende Konkurrentin für Jim werden könnte und eine ganz besondere Verbindung zu Leonard zu haben scheint.
:
26.12.20 | 16 | Ja | 51247 | 1397
12 Jahre | 11
Jim Kirk hat eine eigenwillige Art, seine Liebe zu bekunden, und die Leute, die es wert sind, erkennt man daran, dass sie es trotzdem verstehen. (Oder: Fünf verschiedene Arten, auf die Jim Kirk „Ich liebe dich“ sagt, und eine Art, wie das „Ich liebe dich“ zurückgegeben wird.)
:
Keine
01.11.20 | 6 | Ja | 17354 | 1089
12 Jahre | 2
Leonard McCoy findet sich in einer scheinbar ausweglosen Lage wieder, die ihn an die Grenzen seiner Kräfte bringt. Unerwartete Hilfe erhält er von einem alten Freund – einem sehr alten Freund, um genau zu sein.
:
Keine
14.04.20 | 1 | Ja | 9700 | 338
12 Jahre | 0
An einem Wendepunkt der galaktischen Geschichte.

Pax Galactica. Mit dem Jahr 2293, in dem Föderation und Klingonen ihre jahrzehntelange Konfrontation offiziell beendeten, schien auf einmal ein dauerhafter Frieden im All in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Doch diejenigen, die von einer lange währenden Ära der Entspannung und Kooperation zu träumen begannen, wurden schon bald bitter enttäuscht: Während Kanzlerin Azetbur auf Qo’noS um den Fortbestand des historischen Khitomer-Abkommens mit der Föderation kämpfen musste, befand sich das Romulanische Sternenimperium zu Beginn des 24. Jahrhunderts wieder auf dem Vormarsch. Angeführt durch eine neue Regierung, begann der alte Feind der VFP systematisch, die intergalaktische Friedensordnung zu destabilisieren. Eine Kurve sich verschärfender Spannungen brach sich Bahn, die im Jahr 2311 schließlich im dramatischen Tomed-Zwischenfall kulminierte.

Was ist in dieser Zeit geschehen, das Alpha- und Beta-Quadrant wieder auf einen Krieg zusteuern ließ? Wie kam es zur Eskalation zwischen den Großmächten, und wieso fand der Krieg letzten Endes doch nicht statt? Was bewirkte, dass die Romulaner schlagartig ihre zweite große Isolationismusphase begannen?
:
14.02.20 | 45 | Ja | 74721 | 26751
12 Jahre | 0
Vielleicht oder sehr wahrscheinlich sogar hätte McCoy Spaß gehabt an dieser gegen alle Wahrscheinlichkeiten ankämpfenden Suche nach dem Heilmittel für eine bis dato als unheilbar geltende Krankheit – wenn es nicht er selbst gewesen wäre, der an dieser Krankheit litt. Es blieb ihm nichts anderes übrig, als sich auf seine Freunde zu verlassen.
:
Keine
28.12.19 | 4 | Ja | 14987 | 1445