TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Relationships: Jonathan Archer/Hoshi Sato
Andere Ergebnisse: 1 Serien



Geschichten

12 Jahre | 0
Die Erde hat die Nachwehen der zurückliegenden Terra Prime–Krise – und eine romulanische Intrige gleich mit – überstanden. Während die Enterprise im Dock repariert wird, ist dies für die Mannschaft Anlass, den Landurlaub wieder aufzunehmen, Aufgeschobenes anzugehen oder auf gänzlich neue Ideen zu kommen. Kaum verwunderlich ist es da, dass hinter dem obligatorischen Winterschlaf eines Bordarztes mehr steckt als erwartet, familiäre Enthüllungen gleich drei Offiziere beschäftigen und zudem eine alte Freundschaft auf die Probe gestellt wird. Wie auch immer: Die zurückliegende Krise treibt Captain Archer und seine Leute einem Selbsterkenntnisprozess entgegen, der nicht zuletzt einen Rückblick auf die vergangenen Jahre und ein Reinwaschen von Schuld bedeutet…
:
19.01.20 | 27 | Ja | 52164 | 6
12 Jahre | 0
Jonathan Archer und die Crew der Enterprise haben eine Intrige aufgedeckt! Hinter den Kulissen der verheerenden Anschläge auf der Erde steckt offenbar ein Jointventure zwischen Terra Prime und dem vulkanischen Renegaten V’Las. Mehr noch: Schockierenderweise scheinen sogar die Romulaner ihre Finger im Spiel zu haben. Die mysteriösen Aggressoren scheinen sich seit der zurückliegenden Marodeur–Krise nun zurückzumelden. Während Archer nach Optionen sucht, diskret so viele Informationen wie möglich zu sammeln, sind auf dem Mond Travis Mayweather und Gannet Brooks in einen Hinterhalt geraten. Und urplötzlich scheint das sprichwörtliche Gewicht der Welt ausgerechnet auf den Schultern des Mannes zu liegen, der sie vor kurzem noch bedrohte…
:
13.01.20 | 23 | Ja | 69581 | 59
12 Jahre | 0
Ende Januar 2155. Der Terra Prime–Zwischenfall um John Frederick Paxtons xenophobes Vorhaben, alle Außerirdischen aus dem Sol–System zu vertreiben, liegt gerade eine Woche zurück. Nur zögerlich werden die Verhandlungen um die Gründung einer Koalition der Planeten von den vulkanischen, andorianischen und tellariten Delegationen wiederaufgenommen – als eine neue Krise über die Erde hereinbricht! Simultane Attentate in mehreren Weltstädten fordern auf einen Schlag mehr als viertausend Opfer. Captain Archer und die Crew der Enterprise werden von ihrem Landurlaub zurückgerufen. Die jüngsten Ereignisse belasten seine Leute mit schwerer Hypothek. Als Archer erfährt, dass offenbar selbstmörderische Terra Prime–Aktivisten für die Anschläge verantwortlich sind, bleibt ihm keine Wahl als gleich in zweifachem Sinne einen Pakt mit dem Teufel zu schließen…
:
13.01.20 | 19 | Ja | 54510 | 121
12 Jahre | 5
Fortsetzung von: Ohne Glocken, ohne Geigen
Inhalt: Nachdem Jon und Hoshi eine Scheinehe geschlossen haben, um dem Ehren-Duell mit Commander Shran zu entgehen, ist Hoshi auf die Columbia versetzt worden. Glücklich ist darüber niemand, vor allem der Andorianer nicht, der Mogelei wittert, geht es bei der Sonderregel doch um die Möglichkeit, Nachwuchs zu zeugen. Auf dem Schwesternschiff der Enterprise hat Hoshi ihre Auseinandersetzungen mit Captain Hernandez und Trip, der um seine Versetzung dorthin gebeten hatte. Währenddessen knabbert Jon nicht nur am Verlust seiner Ehefrau und seines besten Freundes sowie dem seines entführten Schiffsarztes, sondern auch am Verrat seines Sicherheitsingenieurs. Die Klingonen schießen quer, Terroristen wollen die zarten Anfänge der Föderation im Keim ersticken, das Sternenflottenkommando will diese Ehe so schnell wie möglich annullieren, und Shran will, verdammt noch mal, dass endlich Nachwuchs gezeugt wird, damit er ruhigen Gewissens den Captain töten kann. Was Jon will, weiß Hoshi beim besten Willen nicht, und was sie selbst will, kann sie kaum sich selber eingestehen.
:
Keine
21.05.19 | 9 | Ja | 28051 | 9605
16 Jahre | 3
Nach einem Besuch auf der Krankenstation beginnt sich Hoshis Leben fundamental zu verändern.
:
Keine
08.07.09 | 10 | Ja | 29074 | 68139
12 Jahre | 8
Eigentlich war Travis’ Vorschlag, den Captain zu verheiraten, damit er dem Duell mit Shran entgehen kann, doch gar nicht so schlecht…
:
Keine
08.07.09 | 4 | Ja | 14447 | 25917
18 Jahre | 3
Intensive Was-wäre-wenn-Gespräche und extensiver Alkoholgenuss führen zu ziemlich vorhersehbaren Entwicklungen…
:
Keine
08.07.09 | 1 | Ja | 5288 | 319
16 Jahre | 0
Während ich auf meinem Bett liege und die Decke anstarre, wird mir einmal mehr bewusst, dass das Schicksal nicht beeinflussbar ist, sondern mit einem nach gut Dünken spielt.
:
08.07.09 | 1 | Ja | 1375 | 4166
18 Jahre | 1
Manchmal frage ich mich, ob du mich wirklich für so naiv hältst.
:
08.07.09 | 1 | Ja | 1140 | 86
12 Jahre | 1
Und dann bin ich halt verrückt! Verdammt, ich bin es doch sowieso schon - verrückt nach dir.
:
Keine
08.07.09 | 1 | Ja | 761 | 4088