TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Neuerscheinungen und Updates der letzten 30 Tage.



Geschichten

12 Jahre | 0
Am 5. April 2385 vollzieht sich im Herzen der Vereinigten Föderation der Planeten, auf dem Mars, eine Katastrophe von historischen Ausmaßen. Diese bringt eine jahrelange Rettungsmission der Sternenflotte zur Evakuierung von fast einer Milliarde Romulanern endgültig zu Fall. Ihr Leiter, Admiral Jean-Luc Picard, legt seinen Dienst nieder und zieht sich zurück.

Spätestens als die Supernova Romulus und umliegende Welten im Zentrum des Romulanischen Sternenimperiums in den Untergang reißt, beginnt für den Alpha- und Beta-Quadranten eine neue Zeitrechnung. Eine politische Ordnung, die Jahrhunderte Bestand hatte, fällt endgültig in sich zusammen, und mit ihr scheinen die alten Grundsätze und moralischen Prinzipien einer altehrwürdigen interstellaren Union ebenfalls hinweggeschwemmt zu werden. Schon bald zeigt sich das Ausmaß dieser Veränderungen in ganzer Tragweite.

Es ist das Jahr 2387. Dies ist die Geschichte einer kleinen Schar von Menschen, die durch die Veränderungen im Wesen der Föderation unmittelbar berührt und von den Gezeiten des Schicksals zusammengewürfelt werden. Gemeinsam finden sie zu der Erkenntnis, dass die Ideale alter Tage nicht tot sind…und dass es einen Unterschied macht, wer man sein möchte.
:
28.03.20 | 27 | Ja | 47363 | 165
12 Jahre | 0

Viele Leute der Sternenflotte haben einmal im Meer der Stille gestanden. Einen kleinen Schritt gewagt. Was haben sie gedacht? (Kurzgeschichtensammlung zum Thema Mondlandung)

:
Keine
27.03.20 | 2 | Nein | 1612 | 338
12 Jahre | 0
Roger van Dyke erhält eine traurige Nachricht. Die Alexandria, sein ehemaliges Schiff ist in den Verlustmeldungen der Flotte aufgetaucht und stürzt ihn in eine schwere Krise. Lange Zeit hatte er auf diesem Schiff unter Jan Erik Wikland gedient und dabei zahlreiche Kontakte zur Crew geknüpft.

Die Umstände des Verlustes sind allerdings aus Sicht der Flotte anhand von unwiderlegbaren Fakten gesichert. Es kam zu einer Katastrophe, die nichts und niemand überlebt haben konnte.

Roger van Dyke will dies aber nicht wahrhaben und klammert sich an eine letzte Statusmeldung von Captain Wikland, der selbst zu diesem Zeitpunkt noch Hoffnung hat, dass eine Lösung gefunden werden kann, die den Untergang verhindern könnte.

Alle Anderen sehen dies anhand der Faktenlage anders. Doch Roger van Dyke hat ein Erlebnis, dass seine Einstellung untermauert.
General, Keine
:
Keine
16.03.20 | 9 | Ja | 13481 | 24
12 Jahre | 0
Die Alexandria hatte die Aufgabe erhalten, ein Binärsternensystem zu erkunden, welches im Covalis Sektor lag. Kaum hatten die wissenschaftlichen Untersuchungen begonnen, wurde das Schiff von einem Phänomen überrascht, welches die Energiesysteme nutzte, um sich auszubreiten. Schon nach kurzer Zeit war anhand der Geschehnisse abzusehen, dass dies eine reale Gefahr für Schiff und Besatzung bedeuten würde, der man nicht entkommen konnte. Fieberhaft arbeitete die technische Crew an einer Lösung, doch das Phänomen war nahezu unmöglich zu bekämpfen.

In seiner Not kontaktierte Captain Wikland eine alte Bekannte, die ihm noch einen Gefallen schuldete und überzeugt sie, ihm und seinem Schiff zu helfen. Ob dies von Erfolg gekrönt sein würde, wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Es begann eine nervenaufreibende Jagd nach der besten Strategie und ein Wettlauf um die Zeit.
:
Keine
13.03.20 | 11 | Ja | 15834 | 43
12 Jahre | 0
Ein Krieg mit den Romulanern wird immer wahrscheinlicher. Deshalb muss sich die Koalition zu Recht Sorgen machen, wie die Klingonen als andere Großmacht zu dem möglichen Konflikt in der Zukunft stehen. Die Ausgangslage ist ungünstig. Doch dann taucht plötzlich ein Überlebender von Harris’ Büro auf und gibt Malcolm Reed Informationen an die Hand, wonach Verwerfungen im klingonischen Reich dazu genutzt werden könnten, um einen politischen Wechsel herbeizuführen. Stein des Anstoßes ist ein alter klingonischer Anwalt, der Jonathan Archer einst vor Gericht verteidigte. Wie es der Zufall will, ist dieser Mann jetzt aber auf der Flucht vor der klingonischen Flotte – auf einem alten Frachtschiff namens Kobayashi Maru. Archer und seine Crew müssen eine Nacht– und Nebelaktion beginnen, um die politischen Lagen auf Qo’noS zugunsten der Koalition zu wenden. Und ihrer Zukunft.
:
10.03.20 | 28 | Ja | 94662 | 101
16 Jahre | 19
Der Weltraum - unendliche Weiten von Finsternis und Kälte, in denen funkelnde Sterne die sie umkreisenden Welteninseln erwärmen.
Dies sind die Abenteuer eines Raumschiffs Voyager, das unter anderen Konstellationen fliegt, auf seinem Weg durch die Reiche fremder Zivilisationen. Auf ihrer Odyssee durch die halbe Galaxis erforscht die Voyager unbekannte Regionen und nimmt fremdartige Lebensformen auf, während sie weiter ihren Kurs verfolgt, dorthin wo die Mannschaft glaubt ihre Heimat wiederzufinden.
:
Keine
05.03.20 | 26 | Nein | 228334 | 14204