TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Harald Latus (angemeldet) · Datum: 07.04.20 13:36 · Für: Kapitel 1
Eine nette kleine Geschichte um das Phänomen gebrauchter Tage, wie wir sie alle schon mal erlebt haben.
Schön, so einen kleinen Eindruck in das Leben eines Captains zu haben, der auch aus solchen Tagen immer das Beste machen muss, was sicherlich nicht leicht fällt.

Antwort des Autors: Vielen Dank fürs Feedback. Ich wollte auch mal eine andere Facette des Captains zeigen. Denn schließlich hat nicht jede/jeder einen guten Tag. So etwas kann auch unseren "Helden" passieren.


Name: Xella Sky (angemeldet) · Datum: 07.04.20 12:31 · Für: Kapitel 1

Hi Kontiki.

 

Kein guter Tag für Jackie - zumindest am Anfang;-) Bei der angeblichen Aktion ihrer Untergebenen auf dem Planeten musste ich kurz an die Serie "The Orville" denken, bei der die Offiziere teilweise noch relativ naiv auf fremden Welten landeten und dort unwissentlich gegen allerlei Gesetze verstießen. Zu Sternenflottenoffizieren passt das weniger, aber es war ja nur als Scherz gedacht. Scheinbar kennt die Mannschaft ihren Captain gut, da sie wissen, was sie sich erlauben können;-) Eine Janeway oder ein Picard hätten sicher nicht erfreut reagiert. Den geschenkten Wein sollte Jackie allerdings eine Weile im Schrank stehen lassen und ihn nur an Urlaubstagen trinken. Wer weiß, was sonst noch alles passieren kann^^

 

LG Xella Sky



Antwort des Autors: Vielen Dank für das Feedback. Eine Parallele mit "The Orville" war eigentlich nicht beabsichtigt. In der Stoy war es ja nur ein Fake und als Scherz gedacht. Die sache mit dem Wein in der Freizeit wäre fast eine extra Story wert. Jackie ist auch nicht so wie Picard oder Janeway. Die soll eher ein wenig lockerer und etwas unkonventionell sein und manchmal auch ein Auge zu drücken. Freut mich das dir die Story gefallen hat.


Ein Review abgeben