TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
USS-Stories [Kontakt]
18.02.16





Über mich


[Melden]


Stories by USS-Stories [4]
Series by USS-Stories [0]
Reviews by USS-Stories [22]
Recommendations by USS-Stories [1]
Favorite Series [0]
USS-Stories's Favorites [3]

Challenges von USS-Stories

Homeoffice von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 2 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, The Next Generation & Filme, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery

Beschreibung: Schiffswartung aus dem Homeoffice? Kaffeehamstern im Quartier des Captains? Oder zwei Wochen in Quarantäne auf engstem Raum mit dem gefürchteten Vorgesetzen? Moment mal! Was ist hier eigentlich los? Und warum zur Hölle haben die Ferengi Toilettenpapier zur Währung erhoben?

Nicht nur unser Alltag kann von einem Tag zum nächsten auf den Kopf gestellt werden. Auch unsere Helden aus dem Star Trek-Universum sind vor Corona, Grippe und Co nicht gefeit. Doch was passiert eigentlich genau, wenn eine ominöse Krankheit ihr Unwesen im Weltall treibt? Wir sind gespannt auf eure Ideen!

Keine Sorge – es muss nicht gleich eine lebensbedrohliche Pandemie sein, die die Föderation heimsucht. Manchmal reicht vielleicht schon der Heuschnupfen eines Technikers aus, um ein ganzes Schiff in Aufruhr zu versetzten…Steckt unsere Helden in Quarantäne, lasst sie kränkeln oder über sich selbst hinauswachsen. Gewährt uns einen Einblick in den Alltag der Krankenstation oder steckt hochbetitelte Sternenflottenoffiziere in die Rolle des Babysitters. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Fandom, Genre, Pairing, Tags – alles frei wählbar! Gerne dürfen auch mehrere Beiträge eingereicht werden.

Haut in die Tasten und bleibt vor allen Dingen gesund!

Abgabetermin ist der 30. Juni 2020
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.

Sprachbarrieren von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 2 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, Alternate Universe, The Next Generation & Filme, Star Trek Online, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery

Beschreibung: NuqneH liebe Trekkies!

Oder so ähnlich…Ich weiß ja nicht, wie es um euer Klingonisch bestellt ist, aber meines ist ein wenig eingerostet. In der Milchstraße der Zukunft stellen sich solche Fragen wohl nicht mehr. Während viele von uns auch nach jahrelangem Vokabelpauken froh sind, halbwegs verständlich einen Kaffee bestellen zu können, führen Kirk und Co nur wenige Minuten nach dem Erstkontakt mit einer fremden Spezies wortgewandte Philosophiedebatten. (Ach nein, das war Picard – aber das ist ein anderes Thema. ;-))

Jetzt lasst uns doch aber mal annehmen – rein hypothetisch versteht sich – der Universalübersetzer hätte eine Fehlfunktion. Was könnte dann wohl alles passieren?

Lasst uns an euren Ideen teilhaben! Egal ob bei einer Partie Poker unter Freunden oder mitten in kriegsentscheidenden Verhandlungen – Sprachbarrieren können schnell zu Missverständnissen und scheinbar unüberwindbaren Hürden führen.

Fandom, Genre, Pairing, Tags – alles frei wählbar! Gerne dürfen auch mehrere Beiträge eingereicht werden.

Wir lesen uns – dort, wo noch nie ein Wörterbuch zuvor gewesen ist.

Abgabetermin ist der 30.09.2020
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.

Opfer bringen von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 4 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, The Next Generation & Filme, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery, Picard, Lower Decks

Beschreibung: Das Leben bringt es mit sich – wir alle bringen hin und wieder ein Opfer. Ein kleines oder ein großes, eines, das wir ewig bereuen, oder eines, das uns im Nachhinein großes Glück beschert. Auch unsere Helden aus Star Trek bringen immer wieder Opfer. Für die Karriere, für ihre Kameraden, für eine größere Sache…

In diesem Quartal sollt ihr euch mit genau diesem Thema beschäftigen. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die einzige Bedingung ist, dass euer Protagonist etwas – oder sich – (auf)opfert. Warum er das tut und was es für sein weiteres Leben bedeutet, obliegt gänzlich euch.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge und opfere mich gerne als Leser. ;-)

Abgabetermin ist der 31.12.2020
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.

In Ketten von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 2 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, Alternate Universe, The Next Generation & Filme, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery, Picard, Lower Decks

Beschreibung: In diesem Quartal sollt ihr euch von Jean Jacques Rousseaus berühmten Worten inspirieren lassen:

„Der Mensch ist frei geboren, und überall liegt er in Ketten.“

Erzählt von den Ketten, die eure Figuren binden. Sind sie selbstgeschnürt oder von Fremden geschmiedet? Schnüren sie ihnen die Luft ab oder bewahren sie sie vor dem Sturz in den Abgrund? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Legt eure Figuren in Ketten, sprengt diese oder schnürt sie fester! Ich bin gespannt auf eure Ideen.

Abgabetermin ist der 31.03.2020
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.

Was wäre wenn von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 2 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, The Next Generation & Filme, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery, Picard, Lower Decks

Beschreibung: Forschern zufolge treffen wir täglich rund 20.000 Entscheidungen – ohne jede Chance, uns all ihrer Konsequenzen bewusst zu sein. Jede Menge Möglichkeiten also, einen Fehler zu machen. Und dann kommt der quälende Konjunktiv. Hätte ich doch, wäre ich nur, könnte ich bloß... Leider ändert das nichts an der Endgültigkeit unserer Entscheidungen.

Aufgabe dieser Challenge ist es, dem Konjunktiv den Garaus zu machen. Gebt euren Charakteren die vielbeschworene zweite Chance: Macht eine ihrer Entscheidungen rückgängig und erzählt, was das für Konsequenzen hat. War die Wahl, die sie getroffen haben, wirklich so falsch? Gibt es sie überhaupt – die richtige Entscheidung –, oder heißt Verantwortung nicht auch immer Schuld?

In der Ausgestaltung der Aufgabe seid ihr wie immer vollkommen frei. Die Art der Entscheidung ist genauso frei wählbar wie der Umfang ihrer Folgen. Es obliegt auch gänzlich euch, inwiefern sich eure Charaktere des alternativen Verlaufs bewusst sind.

Ich bin gespannt auf eure Ideen.

Abgabetermin ist der 30.06.2021
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.

Kameradschaft von USS-Stories


Teilnehmer: Es wurden 0 Geschichten eingereicht.
Fandom: Eigene Kreationen, The Original Series & Filme, The Animated Series, Alternate Universe, The Next Generation & Filme, Deep Space Nine, Voyager, Enterprise, Alternate Original Series (Filme), Discovery, Picard, Lower Decks

Beschreibung:
"Ich hatt’ einen Kameraden,
Einen bessern findst du nit.
Die Trommel schlug zum Streite,
Er ging an meiner Seite
Im gleichen Schritt und Tritt."

aus "Der gute Kamerad", L. Uhland


In diesem Quartal möchte ich euch dazu aufrufen, eure Worte dem Thema der Kameradschaft zu widmen. Für mich ein sehr bedeutungsschwerer Begriff - und damit genau richtig für eine Star Trek-Challenge.

In der Interpretation der Aufgabe seid ihr wie immer sehr frei. Erzählt von guten Kameraden oder von schlechten! Erzählt von Zusammenhalt oder Verlust! Erzählt, was es heißt, (k)einer zu sein unter anderen - MIT anderen!

Ich freue mich über eure Teilnahme und wünsche euch einen kreativen Sommer.

Abgabetermin ist der 30.09.2021
Am Ende der Herausforderung wird es wieder eine Umfrage geben, in der die beste Story gewählt wird. Der Gewinnerbeitrag wird mit einer Auszeichnung versehen und einen Monat lang zur Story des Monats gekürt werden.