TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Willkommen auf TrekNation!

Diese Website dient als Portal für freie Hobby-Autoren, die ein Online-Archiv für ihre auf Star Trek basierenden Geschichten (Fanfictions) suchen und Leser, die einfach nicht genug von ihrem Lieblingsfandom bekommen können. TrekNation bietet zu jeder bislang erschienen Star Trek Serie und den dazu gehörigen Filmen Fanfictions, jedoch auch eigene Kreationen, die im Trek Universum (kurz TrekVerse) angesiedelt sind.
TrekNation ist ein moderiertes Archiv. Das heißt, dass wir auf die Einhaltung unserer Regeln achten, da uns die Qualität der hier archivierten Geschichten am Herzen liegt. Potentiell neue Hobby-Autoren sollen sich davon jedoch nicht abschrecken lassen. Wir haben eigens für sie nützliche Tipps & Tricks zusammengetragen, die den Einstieg erleichtern sollen.

Viel Vergnügen!
Emony

Spotlight

Story des Monats

Safe House von Janora 16 Jahre
Die Enterprise fliegt zu einer abseits gelegenen Kolonie der Föderation, um...
... mehr

Zufällige Story

Überlebenskampf von Oriane 12 Jahre
Die Voyager geht dem Hilferuf eines Frachters nach, dessen Crew mit einem schwer...

Externe Empfehlungen

Haunted von RowenaZahnrei [12 Jahre]
Inspired by TOS: Shore Leave. A distress call from the newly established TerraLuna...
Recommended von Emony.
... mehr

Archiv News

Neue Challenge: Opfer bringen

von USS-Stories am 02.10.20 08:46  

Liebe Trekkies,

mit etwas Verspätung darf ich euch heute die neue Challenge vorstellen. Diesmal seid ihr aufgerufen, euch mit der Frage zu beschäftigen, was eure Helden bereit sind aufzugeben und wofür. Das Thema lautet: Opfer bringen.
Ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere von euch inspiriert fühlt. Ansonsten wünsche ich euch einen ruhigen und farbenfrohen Herbst.

Wir lesen uns!
USS-Stories

PS: An dieser Stelle auch ein riesiges Dankeschön an die beiden Teilnehmer der Sprachbarrierenchallenge. Alle anderen sind dazu aufgerufen, bis Ende des Monats für ihren Favoriten abzustimmen. Ich drücke die Daumen und wünsche allen Lesern viel Vergnügen.

Sprachbarrieren-Challenge

von USS-Stories am 01.07.20 08:32  

Einen wunderschönen guten Morgen!

Es ist soweit - die Homeoffice-Challenge ist vorüber und ihr seid eingeladen, im Umfragen-Poll bis Ende Juli für euren Favoriten abzustimmen! An dieser Stelle auch nochmal ein riesiges Dankeschön an unsere beiden Teilnehmer Oriane und Harald Latus. Ich bin schon gespannt auf eure Geschichten.

Ansonsten wünsche ich euch einen kreativen Sommer und freue mich auf einen bunten Pool an Beiträgen zur neuen Sprachbarrieren-Challenge. Schnappt euch den Laptop und ab in die Sonne!

Viel Spaß beim Schreiben und bleibt gesund!
USS-Stories

News Archiv

Neuerscheinungen

Stumme Signale von Kontikinx1404 frei
Nicht immer muss man rufen um gehört zu werden, doch die Antwort eröffnet einem neue Möglichkeiten.
Wo man seinen Namen tanzen muss von Harald Latus 12 Jahre
Die USS. Aviator hatte bereits kurz nach Ihrer Indienststellung zahlreiche Aufgaben zu erledigen, die von Captain van Dyke zu meistern waren. Die Ereignisse überschlugen sich zu dieser Zeit und es war kaum möglich zwischen den Aufträgen einmal auszuspannen. Der Captain informierte sich gerade über...
Stufen des Lebens von Emony 18 Jahre
Während Jim und Leonard immer noch den Scherbenhaufen ihrer zerbrochenen Beziehung sortieren, erhält die Enterprise den Auftrag nach Trill zu reisen. Eine diplomatische Mission steht der Crew bevor, da die Trill, nach Jahren der Vorbereitung, scheinbar endlich der Föderation beitreten wollen. In dieser...
Ein Unglück kommt selten allein von Harald Latus 12 Jahre
Die Alexandria war auf dem Rückweg von einem weit entfernten Erstkontakt, der im Betaquadrant hinter dem Einflussreich der Klingonen lag. Es war eine anstrengende Aufgabe für die gesamte Führungscrew und man hatte es eilig nach Hause zur Basis zu kommen, denn auch die Ergebnisse sollten in einem Gespräch...
What do you miss the most? von Oriane frei
Die Voyager steht unter Quarantäne. Seit zehn Tagen sind William Telfer und Tal Celes gemeinsam in ihrem Quartier eingesperrt und kämpfen mit aller Kraft gegen die Angst. Einerseits die Angst vor dem Virus und andererseits auch die vor dem alltäglichen Leben.